Wanderausstellung „Was heißt schon arm?“: Zum Abschluss in Paderborn

Die Wanderausstellung  „Was heißt schon arm?“ des Netzwerks „Der Kreis Paderborn hält zusammen – für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung“ hatte zu ihrem offiziellen Abschluss vom 04. Dezember 2017 in das Beratungszentrum für Alter und Pflege (Bahnhofstraße 50, 33102 Paderborn) eingeladen. Die Exponate konnten dort bis zum 08. Januar 2018 besichtigt werden.

Zum Start am 04. Dezember haben Landrat Manfred Müller und die Vertreter des Netzwerks „Der Kreis Paderborn hält zusammen – für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung“ die Veranstaltung mit einigen Grußworten eröffnet. Der Paderborner Poetry-Slammer Dean Ruddock, welcher bereits als Schirmherr für den Kreativwettbewerb „Was heißt schon arm?“ tätig war, ließ es sich nicht nehmen ebenfalls einen eigenen kreativen Beitrag zur Eröffnung der Abschlussveranstaltung vortragen.

 

(von links: Landrat Manfred Müller, Sprecher des Netzwerks Jan-Philipp Krawinkel und Poetry-Slammer Dean Ruddock)

 

Unter dem Titel „Was heißt schon arm?“ haben zu Beginn des Jahres 2016 Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Paderborn ihre Meinungen, Erfahrungen und Visionen für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung kreativ in Wort, Ton und Bild gebracht. Aus den 65 eingegangenen Beiträgen im Rahmen des Kreativwettbewerbes des Netzwerkes „Der Kreis Paderborn hält zusammen – für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung“ wurden im Rahmen des Kreisfamilientags 2016 in Hövelhof die Gewinner geehrt. Aus diesen sind die Exponate der Wanderausstellung hervorgegangen.

Während des vergangenen Jahres wanderten die Exponate durch viele Kommunen des Kreises. Dabei entstanden verschiedene Projekte und Veranstaltungen, welche die Ausstellung begleiteten. So gestalteten zum Beispiel die Kinder des Jugendbegegnungszentrums in Salzkotten ein eigenes Kinderbuch; in der Sekundarschule Fürstenberg gab es eine Lesung der Autorin Undine Zimmer und in Bad Lippspringe wurde eine Broschüre erstellt, welche einen Überblick über örtliche Hilfsangebote bietet.

Auch nach dem offiziellen Abschluss der Wanderausstellung „Was heißt schon arm?“ soll diese weiterhin der Öffentlichkeit zugänglich bleiben. Um die Exponate ab Januar 2018 auszuleihen, können sich Interessierte unter 05251-33660 melden.