Netzwerk setzt Schwerpunkte

Bei seiner zweiten Sitzung hat das Netzwerk „Der Kreis Paderborn hält zusammen – für ein  Leben ohne Armut und Ausgrenzung“ Themenschwerpunkte für seine weitere Arbeit gesetzt. So berieten die Vertreterinnen und Vertreter über Herausforderungen, Visionen und Handlungsnotwendigkeiten.

Folgende Arbeitsgruppen wurden daraufhin gegründet:

2. Armutssensibles Handeln in Einrichtungen, Institutionen und Verbänden
3. Altersarmut
4. Kreisfamilientag
5. Öffentlichkeitsarbeit

Die Arbeitsgruppen nehmen nun ihre Arbeit auf. Interessenten zur Mitarbeit sind herzlich willkommen und können sich hier melden.